Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

Was fehlt?

Es liegt in der Natur der Sache: Ein Wiki ist niemals fertig. Wir geben uns große Mühe, mit der Entwicklung Schritt zu halten; lassen Supportanfragen direkt in neue Artikel einfließen … aber auch wir sind nicht perfekt. Wenn du hier nicht fündig wirst: Nicht schmollen - Bescheid sagen! Unter hallo@uberspace.de steht dir unser Team gerne bereit. Hand drauf!

cool:nextcloud
Alle Anleitungen in diesem Wiki beziehen sich auf Uberspace 6. Die Dokumentation für U7 findest du im neuen Manual.

Nextcloud

Da wir unter Uberspace7 MariaDB direkt auf dem Host zur Verfügung stellen und inzwischen keine neuen User mehr auf unserer Uberspace6-Behelfslösung aufnehmen, ist diese Anleitung als überholt anzusehen. Wenn Du eine neue Nextcloud aufsetzen möchtest, klicke Dir bitte einen Uberspace7-Account und halte Dich an diese Anleitung.

Mit Nextcloud lassen sich persönliche Daten wie eigene Dokumente, Kalender- und Kontaktdaten sowie Musik auf einem Server speichern und so z.B. mit dem eigenen Rechner, Tablet oder Smartphone synchronisieren.

Im folgenden umreißen wir eine von zwei Installationsmethoden und erläutern weitere Funktionen von Nextcloud.

Installation

Wenn du deinen Uberspace ausschliesslich für Nextcloud verwenden möchtest, installiere Nextcloud in deinem DocumentRoot. So ist Nextcloud entweder direkt über eine von dir aufgeschaltete Domain erreichbar oder über die Domain deinuberspace.servername.uberspace.de, die bei uns jeder Uberspace erhält.

Möchtest du mehrere Applikationen auf deinem Uberspace betreiben und Nextcloud z.B. unter cloud.deinuberspace.servername.uberspace.de erreichen, dann installiere Nextcloud unter einer Subdomain.

Nextcloud im DocumentRoot

cd ~/html
wget https://download.nextcloud.com/server/installer/setup-nextcloud.php

Nextcloud unter einer Subdomain

Du kannst Nextcloud auch unter einer Subdomain betreiben.

mkdir /var/www/virtual/$USER/<SubDomain>
cd /var/www/virtual/$USER/<SubDomain>
wget https://download.nextcloud.com/server/installer/setup-nextcloud.php

Einrichten von Nextcloud

Um die Einrichtung zu beginnen, rufe

https://deinuberspace.servername.uberspace.de/setup-nextcloud.php

… in deinem Browser auf. Alternativ musst du die eben von dir vergebene Subdomain verwenden. Wenn du Nextcloud in den DocumentRoot (also nicht unter /nextcloud) installieren möchtest, musst du als Zielordner einfach . angeben. Nach einem Klick auf next bestätigt der Installer dir die erfolgreiche Installation.

Wenn Du im nächsten Schritt Deinen Admin-Account anlegst, hast Du auch Gelegenheit noch andere Dinge einzurichten, wenn Du auf Storage & database klickst:

  • Du kannst festlegen wo Nextcloud Deine Daten ablegt. Wir empfehlen dir, diese ausserhalb des DocumentRoot des Webservers abzulegen, etwa nach /home/deinuberspace/nextcloud_data/.
  • Du kannst festlegen ob Nextcloud eine SQLite-, MySQL- oder PostgreSQL-Datenbank nutzen soll. Für den Einstieg ist MySQL die einfachste Option. MySQL ist außerdem deutlich leistungsfähiger als SQLite. Vor allem, wenn du nicht der einzige User sein wirst, raten wir dir zu MySQL.

Updates

Nextcloud bringt eine eigene Update-Routine mit, die dich durch den Update-Prozess begleitet. Dabei wird auch ein Backup deiner derzeitigen Nextcloud-Installation erstellt, allerdings nicht von deinem Datenverzeichnis. Zugriff auf die Backups deiner Dateien erhälst du über unser Backup.

Migration von Owncloud

Es gibt eine eine Anleitung von den NextCloud-Entwicklern, die den Migrationspfad von Owncloud zu NextCloud beschreibt.

MariaDB 10-Datenbanken

Falls du Nextcloud mit einer MariaDB 10-Datenbank verwenden möchtest, verwende die Zugangsdaten aus deiner ~/.my.mariadb.conf und trag bei der Installation als Hostname 127.0.0.1:3307 ein.

Es ist wirklich wichtig, hier nicht localhost statt 127.0.0.1 zu verwenden.

externen Storage einbinden

Bei uns ist der Speicherplatz auf 10 GB begrenzt und daran ist nichts zu rütteln. Du kannst mit Nextcloud aber externen Storage einbinden.

Wechsle dazu in das Apps-Panel von Nextcloud und installiere die App External Storage Support. Wechsle anschließend ins Admin-Panel. Dort findest Du nun einen neuen Bereich um die External Storage Support App zu konfigurieren. Wir geben zwei Beispiele, die wir direkt testen konnten:

SFTP

Um externen Speicher per SFTP einzubinden, brauchst Du nichts weiter als Deine SFTP-Zugangsdaten. Bei URL musst Du den Servernamen eintragen, z.B. sftp.example.com, bei Username und Password Deine Zugangsdaten. Mit “Root” ist der Pfad gemeint, über den du auf den externen Storage zugreifen möchtest. Wir empfehlen dir, einen absoluten Pfad zu verwenden, also z.B. /home/nicole/nextcloud-external.

Das Ampel-Icon, das anzeigen soll ob die Einbindung eines externen Speichers funktioniert, bleibt bei SFTP immer rot, obwohl der Zugriff funktioniert.

Nextcloud / WebDAV

Du kannst externen Speicher auch per WebDAV einbinden (darüber kannst Du sogar eine weitere Nextcloud-Installation ansprechen). Hier musst Du bei URL die volle URL zu deiner DAV-Installation angeben (bei Nextcloud findest Du ein Beispiel für diese URL in dem Panel für Deine Account-Einstellungen), also z.B. https://dav.example.com/nicole/ oder https://dav.example.com/Nextcloud/remote.php/webdav/. Bei Username und Password musst Du wieder Deine Zugangsdaten angeben. Root konnten wir hier einfach leer lassen (dann landen die Daten auf der obersten Verzeichnisebene die diese DAV-Installation anbietet), es kann aber je nach Implementation auch sein, dass Du hier wieder eine Pfadangabe brauchst – oder haben möchtest, damit alles in einem bestimmten Unterordner landet.

Bei WebDAV solltest Du in jedem Fall den Haken bei Secure https:// setzen, sonst würde Deine Nextcloud diesen Speicher unverschlüsselt ansprechen – und damit nicht nur Dein Passwort sondern auch Deine Dateien unverschlüsselt übertragen.

Beachte die WebDAV-Fallstricke, falls du bei der Einrichtung von WebDAV auf Probleme stößt.

Anderer externer Speicher

Die External Storage-App von Nextcloud unterstützt auch noch andere externe Speicher. Falls du Erfahrung mit anderen unterstützten Storage-Anbietern hast und diese teilen möchtest, gib uns gerne Bescheid.

Uns wurde berichtet, dass auch die Dropbox-Anbindung funktioniert. Da es sich dabei um proprietäre Software handelt können wir dazu aber keinen Support leisten und gehen daher hier nicht näher darauf ein.

Speicher mehrerer Uberspaces zusammenschalten

Das geht über die External Storage=App für Nextcloud natürlich auch. Du kannst das auch gerne tun. Wir bitten dich aber davon abzusehen, mehrere Uberspaces ausschliesslich als Massenspeicher zu verwenden.

Debugging

Meldungen im Admin Panel

Das Admin Panel von Nextcloud gibt Security & setup warnings aus, zu denen wir im Support immer wieder gefragt werden. Hier ein paar Beispiele und Ansatzpunkte:

  • Dieser Server hat keine funktionierende Internetverbindung.
  • cURL is using an outdated NSS version.

Stelle dir eine aktuelle PHP-Version ein. Ältere Versionen linken gegen eine Version von cURL, in der es zu Problemen mit dem Handling von HTTPS-Verbindungen kommen kann.

  • Es wurde kein PHP Memory Cache konfiguriert.
  • Transactional file locking is using the database as locking backend, for best performance it's advised to configure a memcache for locking.

Um dem beizukommen kannst Du Redis verwenden. In der offiziellen Dokumentation von Nextcloud, ist beschrieben, wie Du Redis dann richtig einbindest.

  • You are accessing this site via HTTP. We strongly suggest you configure your server to require using HTTPS instead as described in our security tips.

Richte dir eine Zwangsumleitung auf HTTPS ein.

  • Der „Strict-Transport-Security“-HTTP-Header ist nicht auf mindestens „15768000“ Sekunden eingestellt.

Mit diesem Header kannst du den Browser instruieren, dass er künftig keine HTTP-Verbindungen mehr zu dieser Site aufbaut, sondern für die vorgegebene Zeit nur noch HTTPS verwendet. In einer .htaccess-Datei kann man diesen Header nur für statische Inhalte setzen; für die Ausgabe von PHP-Scripts - wie Nextcloud - ist das nicht so trivial zu machen. Wir empfehlen dir eine Zwangsumleitung auf HTTPS, du kannst dir den Header aber auch selbst setzten. Beachte aber, dass der Header für alle deine aufgeschalteten Domains gilt und du daher valide HTTPS-Zertifikate installiert haben solltest.

Cron

Wenn du die cron.php einbinden möchtest, dann beachte bitte, dass bei der Benutzung von PHP in der crontab bzw. bei runwhen der Interpreter mit angegeben werden muss.

PHP

Nextcloud benötigt mindestes PHP in der Version 5.5. Wir raten dir dringend dazu, mindestens PHP 5.6 zu verwenden, am besten aber gleich PHP 7.0 einzusetzen, sofern deine Applikationen damit kompatibel sind. Wie du deine PHP-Version änderst, findest du im PHP-Artikel unseres Wiki|.

Häufig gibt es Probleme mit dem Upload von großen Dateien. Serverseitig liegt die von uns voreingestellte Grenze bei 300 MB (noch größere Uploads per HTTP dauern einfach zu lange, für sowas nimm bitte SFTP/SCP), aber die meisten Skriptsprachen steigen schon vorher aus. Das betrifft auch Nextcloud, das in PHP geschrieben ist, was in seiner Default-Konfiguration bei so großen Uploads nicht mitspielt. Wenn Du das nicht bereits für eine andere Installation behoben hast, kannst Du mit den folgenden Befehlen PHP für größere Uploads vorbereiten:

cp /package/host/localhost/php-$PHPVERSION/lib/php.ini ~/etc/
sed -i -e "s/^upload_max_filesize.*/upload_max_filesize = 290M/" ~/etc/php.ini 
sed -i -e "s/^post_max_size.*/post_max_size = 300M/" ~/etc/php.ini 
killall -u $USER php-cgi

WebDAV-Fallstricke

Grundsätzlich ist das Einbinden von WebDAV leider etwas frickelig, weil fast jeder WebDAV-Server anders funktioniert. Solltest Du auf Probleme stoßen, probiere es ruhig auch erstmal mit einem oder mehreren reinen WebDAV-Clients und versuche hierüber darauf zu schließen, welche Einstellungen für Nextcloud passen könnten.

Ein User berichtete uns z.B., dass er seinen WebDAV-Account zweimal einbinden musste, einmal mit dem Root-Verzeichnis, einmal mit dem Verzeichnis das er eigentlich einbinden wollte, damit letzteres funktioniert.

CardDAV & Well-Known URI

Ein User berichtete uns davon, dass einige CardDAV-Clients sogenannte Well-Known-URI nicht vorfinden, wenn Nextcloud unter einer Subdomain eingerichtet wurde. Diese kannst du wie folgt erzeugen lassen, indem du eine ¨.htaccess’¨-Datei mit folgendem Inhalt innerhalb des Nextcloud-Verzeichnisses erstellst:

RewriteEngine on
RewriteRule ^\.well-known/carddav remote.php/dav/ [R=302,L]
cool/nextcloud.txt · Zuletzt geändert: 2018/07/04 10:11 von uber