Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

Was fehlt?

Es liegt in der Natur der Sache: Ein Wiki ist niemals fertig. Wir geben uns große Mühe, mit der Entwicklung Schritt zu halten; lassen Supportanfragen direkt in neue Artikel einfließen … aber auch wir sind nicht perfekt. Wenn du hier nicht fündig wirst: Nicht schmollen - Bescheid sagen! Unter hallo@uberspace.de steht dir unser Team gerne bereit. Hand drauf!

cool:ownstagram
Alle Anleitungen in diesem Wiki beziehen sich auf Uberspace 6. Die Dokumentation für U7 findest du im neuen Manual. Im Lab findest du außerdem von Usern erstellte Anleitungen für verschiedene Projekte.

Uberspace 6 basiert auf CentOS 6, welches ab Ende 2020 keine Updates mehr bekommt. Wir raten dir, bis dahin auf Uberspace 7 umzuziehen. Eine Anleitung zum Umzug findest Du hier: uberspace2uberspace

ownStaGram

ownStaGram ist eine freie Software um Fotos mit anderen zu teilen, ganz ähnlich wie das mit Instagram gemacht werden kann, nur dass die Bilder dabei voll unter der eigenen Kontrolle bleiben.

Die Software ist noch relativ neu und bisher gibt es nur einen Android-Client.

Ownstagram wird seit 2013 nicht mehr weiter entwickelt und benutzt die mysql-Extension von PHP, welche seit PHP 5.5 deprecated ist und mit PHP 7 nicht mehr funktioniert.

Installation

ownStaGram lässt sich bei Uberspace sehr einfach installieren. Im Grunde braucht nur der mitgelieferten Installationsanleitung gefolgt zu werden, aber wir haben die einzelnen Schritte hier noch etwas aufpoliert. So sind sie zwar spezifischer für unser Setup, aber dafür machen sie weniger Arbeit. Beachte bitte, dass diese Befehle dafür gedacht sind 1:1 in die Kommandozeile kopiert zu werden, denn hier werden z.T. Variablen verwendet die bei der Ausführung der Befehle korrekt eingefügt werden:

curl -L http://sourceforge.net/projects/ownstagram/files/latest/download -o ownStaGram_1.9.8.tar.gz
tar xzf ownStaGram_1.9.8.tar.gz -C ~/html/
cd ~/html/ownstagram
mysql -e "CREATE DATABASE ${USER}_ownstagram DEFAULT CHARACTER SET utf8 DEFAULT COLLATE utf8_general_ci"
mysql ${USER}_ownstagram < DATABASE.sql 
cp inc.var.php.dist inc.var.php
sed -i -e "s/DBUSER/$USER/" inc.var.php
sed -i -e "s/DATABSE/${USER}_ownstagram/" inc.var.php
MYPASS=`cat ~/.my.cnf | grep password | head -1 | cut -d= -f2 | cut -d " " -f1`;  sed -i -e "s/DBPASSWORT/$MYPASS/" inc.var.php
sed -i -e "s/mailSender@example.com/${USER}@`hostname`/" inc.var.php

Wir laden also den Tarball herunter und entpacken ihn (aufgepasst: wenn sich die Version ändert, ändert sich der Name vom Tarball natürlich auch, auch wenn der Link immer auf die neueste Version zeigt). Dann wechseln wir in den Ordner der aus dem Tarball extrahiert wurde und legen eine extra MySQL-Datenbank für ownStaGram an. (Du musst keine extra Datenbank anlegen, aber in dieser Anleitung tun wir es, weil wir das so eleganter finden.) Als nächstes wird dann die frisch angelegte Datenbank befüllt mit den Inhalten der DATABASE.sql-Datei von ownStaGram. Dann kopieren wir uns die Default-Config und passen sie an, wobei die hier gezeigten Befehle die nötigen Informationen für MySQL selbst zusammensuchen und Dir diese Arbeit ersparen. Zuletzt setzen wir noch die Default-eMail-Adresse Deines Uberspaces als Default-Absende-Adresse von ownStaGram an und als Adresse des Admin-Accountes. Für beides kannst Du natürlich auch eine andere eMail-Adresse verwenden, wir machen das hier nur so um einen einfachen Default zu bieten.

Wir verwenden hier mit sed sehr spezifische Suchbegriffe die dann ersetzt werden. In der Version 1.9.8 von ownStaGram gibt es zwei Typos in der inc.var.php die wir dabei berücksichtigen, nämlich „DATABSE“ statt „DATABASE“ und „DBPASSWORT“ statt „DBPASSWORD“. wir rechnen damit, dass das in zukünftigen Versionen korrigiert wird und dann müssen natürlich die sed-Befehle entsprechend angepasst werden.

Und das war's schon! Schau Dir am besten die inc.var.php nochmal genau an, ob alles geklappt hat, danach kannst Du Deine ownStaGram-Instalation unter https://$DEINUSERNAME.$HOST.uberspace.de/ownstagram/ erreichen. Dort solltest Du jetzt als nächstes Deinen Admin-User-Account anlegen (ownStaGram versteht denjenigen User-Account als Admin-Account, dessen eMail-Adresse in der Config-Datei dafür hinterlegt ist.)

Also nächstes könntest Du noch überlegen, die mitgelieferte .htaccess von ownStaGram so zu ändern, dass sie HTTPS erzwingt.

Kann ich das auch in einer Subdomain nutzen?

Ja, das ist kein Problem. Du kannst ownStaGram einfach verschieben, das macht der Software nichts aus, oder Du installierst sie direkt in deine Subdomain, etwa so:

wget http://sourceforge.net/projects/ownstagram/files/latest/download
mkdir /var/www/virtual/$USER/ownstagram.example.com
tar xzf ownStaGram_1.9.8.tar.gz --strip-components=1 -C /var/www/virtual/$USER/ownstagram.example.com/
cd /var/www/virtual/$USER/ownstagram.example.com
mysql -e "CREATE DATABASE ${USER}_ownstagram DEFAULT CHARACTER SET utf8 DEFAULT COLLATE utf8_general_ci"
mysql ${USER}_ownstagram < DATABASE.sql 
cp inc.var.php.dist inc.var.php
sed -i -e "s/DBUSER/$USER/" inc.var.php
sed -i -e "s/DATABSE/${USER}_ownstagram/" inc.var.php
MYPASS=`cat ~/.my.cnf | grep password | head -1 | cut -d= -f2 | cut -d " " -f1`;  sed -i -e "s/DBPASSWORT/$MYPASS/" inc.var.php
sed -i -e "s/mailSender@example.com/${USER}@`hostname`/" inc.var.php
cool/ownstagram.txt · Zuletzt geändert: 2016/01/21 11:39 von uber