Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

Was fehlt?

Es liegt in der Natur der Sache: Ein Wiki ist niemals fertig. Wir geben uns große Mühe, mit der Entwicklung Schritt zu halten; lassen Supportanfragen direkt in neue Artikel einfließen … aber auch wir sind nicht perfekt. Wenn du hier nicht fündig wirst: Nicht schmollen - Bescheid sagen! Unter hallo@uberspace.de steht dir unser Team gerne bereit. Hand drauf!

development:gcc
Alle Anleitungen in diesem Wiki beziehen sich auf Uberspace 6. Die Dokumentation für U7 findest du im neuen Manual. Im Lab findest du außerdem von Usern erstellte Anleitungen für verschiedene Projekte.

Uberspace 6 basiert auf CentOS 6, welches ab Ende 2020 keine Updates mehr bekommt. Wir raten dir, bis dahin auf Uberspace 7 umzuziehen. Eine Anleitung zum Umzug findest Du hier: uberspace2uberspace

Dies ist eine alte Version des Dokuments!


Auf Uberspace gibt es selbstverständlich die verbreitete GNU Compiler Collection (GCC) zum Bauen eigener Software.

In den meisten Fällen kannst du eigene Software einfach in deinem Uberspace bauen, installieren und benutzen. Schau dir dazu unsere Dokumentation zu dem Werkzeug toast an, mit der das einfach und schnell gehen sollte.

Eine neuere Version installieren

Du möchtest eine neue Version der GCC in deinem Uberspace bauen? Das ist fast kein Problem. Dabei gilt es lediglich, zu beachten, dass GCC einen besonderen Installationsschritt benötigt, um Komponenten von außerhalb des Projektes hereinzuholen. Wir führen die Installation bequem mit toast durch.

Als erstes suche dir eine Version der GCC aus. Auf der Homepage des Projektes findest du eine Anzeige für die aktuellen Versionen. Es gibt mehrere Entwicklungszweige und die Software, die du mit GCC bauen willst, funktioniert vielleicht nicht mit jedem. Wenn du sicher gehen willst, informiere dich zuerst über diese Anforderung.

Kopiere dir den Pfad zu deiner gewünschten Version vom Download-Server und füge ihn beim nächsten Schritt ein. In unserem Beispiel verwenden wir Version 4.8.4.

[mareike@neon ~]$ toast get ftp://ftp.gwdg.de/pub/misc/gcc/releases/gcc-4.8.4/gcc-4.8.4.tar.bz2

Dies lädt die Quellen herunter. Anschließend kommt die besondere Build-Konfiguration für unseren Zweck und das Kompilieren in einem Rutsch:

[mareike@neon ~]$ toast build gcc --compilecmd="./contrib/download_prerequisites && ./configure --prefix=/home/${USER}/.toast/armed --enable-languages=c,c++ --disable-multilib && make -j4"

Das dauert ein paar Stunden, also suche dir eine schöne Beschäftigung für die Zeit. Wenn das durch ist, können wir die frisch gebaute GCC aktiv machen:

[mareike@neon ~]$ toast arm gcc

Voilà. Schon hast du GCC parat!

Probleme

Die Installation bricht ab

Das wird mit unserem Prozess-Killer zu tun haben, der Prozesse abschießt, die zu viel RAM belegen. Da der compilecmd hier noch ordentlich kompiliert, bevor gcc überhaupt angefasst wird, kann es sein, dass du in dieses Limit läufst. Versuch's dann einfach noch mal mit dem gleichen Befehl, in der Regel klappt es beim zweiten (oder dritten) Versuch.

Die mit dem neuen GCC kompilierten Programme starten nicht

Versuch's mal mit einem …

  export LD_LIBRARY_PATH=/home/USER/.toast/armed/lib64

… in deiner ~/.bashrc

Danke an MacFrog für die Vorlage!

development/gcc.1434440827.txt.gz · Zuletzt geändert: 2015/06/16 09:47 von uber