Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

Was fehlt?

Es liegt in der Natur der Sache: Ein Wiki ist niemals fertig. Wir geben uns große Mühe, mit der Entwicklung Schritt zu halten; lassen Supportanfragen direkt in neue Artikel einfließen … aber auch wir sind nicht perfekt. Wenn du hier nicht fündig wirst: Nicht schmollen - Bescheid sagen! Unter hallo@uberspace.de steht dir unser Team gerne bereit. Hand drauf!

domain:verwalten

Domains verwalten

Auch wenn die meisten Hosting-Anbieter Domains und Hosting fest zu einem einzigen Produkt verdrahten: Das ist bei uns nicht so! Die Registrierung von Domains ist technisch gesehen etwas völlig Unabhängiges; du bist frei darin, deine Domains bei einem Registrar deiner Wahl zu führen.

Wir schalten alle deine Domains als Aliasdomains auf; konkret fügen wir in deinen VirtualHost in unserer Webserver-Konfiguration ein:

ServerAlias domain.tld *.domain.tld

Standardmäßig werden sämtliche HTTP-Requests aus dem Standard-DocumentRoot /var/www/virtual/$USER/html beantwortet, du kannst aber auch für einzelne Domains eigene DocumentRoots anlegen.

Die Befehle gibst du alle auf der Shell ein, mit der du dich per SSH verbinden kannst.

Domain eintragen

Extern registrierte Domains mit deinem Uberspace zu benutzen ist bei uns im Gegensatz zu den meisten anderen Hostern nicht die Ausnahme, sondern der Standardfall. Das Hosting bei uns ist unabhängig von einem bestimmten Domainregistrar - du kannst jede beliebige Domain, egal wo sie registriert ist, mit deinem Uberspace nutzen. Für die Eintragung externer Domains entstehen keinerlei Kosten.

Wenn dein Uberspace noch auf einem Host auf CentOS-5-Basis liegt (Uberspaces angelegt bis 19./20. April 2012 - da haben wir unsere CentOS-6-basierenden Hosts eingeführt) kannst du die hier beschriebene Methode leider nicht nutzen. In diesem Fall teile uns bitte kurz per Mail deinen Usernamen und den aufzuschaltenden Domainnamen mit; wir tragen ihn dann für dich ein.
Solltest du mehrere Domains haben, willst du diese eventuell auf mehrere Uberspaces aufteilen. Der Artikel zum technischen Hintergrund der Domains enthält weitere Details dazu.

TL;DR

Mit dem Tool uberspace-add-domain kannst du beliebige Hostnamen selbst mit deinem Uberspace verbinden. Es versteht diese Optionen:

  • -d: hiermit gibst du den gewünschten Domain- oder Subdomainnamen an, bei Wildcards musst du den Hostnamen in Anführungszeichen setzen, um Shell-Globbing zu vermeiden:
  • -w: damit legst du fest, dass dieser Hostname in der Webserver-Konfiguration eingetragen werden soll
  • -m: damit legst du fest, dass dieser Hostname in der Mailserver-Konfiguration eingetragen werden soll
  • -e: damit kannst du bei Eintragungen in der Mailserver-Konfiguration zusätzlich einen Namenraum einrichten

Zum Auflisten bereits aufgeschalteter Domains kannst du den Befehl uberspace-list-domains verwenden. Er versteht ebenso wie uberspace-add-domain die Flags -w (Domains aus der Webserver-Konfiguration auflisten) und -m (Domains aus der Mailserver-Konfiguration auflisten). Bei der Ausgabe der Mailserver-Konfiguration wird - falls vorhanden - ein Namensraum durch ein Leerzeichen getrennt mit ausgegeben.

Zu guter Letzt kannst du mit dem Befehl uberspace-del-domain Domains aus der Konfiguration entfernen. Auch er versteht die Flags -w, -m und natürlich -d für gewünschten Domain- oder Subdomainnamen.

Die lange Version

Domains verbinden

Gehen wir mal davon aus, dass dir die Domain juliasdomain.tld gehört und du diese sowohl für den Betrieb einer Website als auch für die E-Mail-Nutzung verwenden willst. Die entsprechenden Aufrufe auf deiner Uberspace-Shell sähen dann so aus:

[julia@amnesia ~]$ uberspace-add-domain -d juliasdomain.tld -m

Mit -m legst du fest, dass dieser Hostname in der Mailserver-Konfiguration eingetragen werden soll.

[julia@amnesia ~]$ uberspace-add-domain -d juliasdomain.tld -w

Mit -w legst du fest, dass dieser Hostname in der Webserver-Konfiguration eingetragen werden soll. Dieser Befehl kümmert sich aber erst mal nur darum, dass juliasdomain.tld erreichbar ist. Da die meisten Menschen direkt an „www“ denken, wenn sie das Wort „Internet“ hören, bietet sich natürlich an, www.juliasdomain.tld auch noch einzutragen.

[julia@amnesia ~]$ uberspace-add-domain -d www.juliasdomain.tld -w

Analog dazu kannst du natürlich auch eine Wildcard-Subdomain anlegen (die greift dann auf *alles*.juliasdomain.tld); hier musst du den Hostnamen allerdings in Anführungszeichen setzen, um Shell-Globbing zu vermeiden:

[julia@amnesia ~]$ uberspace-add-domain -d "*.juliasdomain.tld" -w

Das Anlegen von anderen Subdomains ist natürlich auch kein Problem:

[julia@amnesia ~]$ uberspace-add-domain -d blog.juliasdomain.tld -w

Für die Eiligen: Man kann -m und -w auch in einem Abwasch angeben und spart sich damit einen Schritt.

Die Befehle teilen dir dann auch direkt mit, welche DNS-Einstellungen (A-/AAAA-/MX-Records) du auf den Nameservern deines Domainproviders eintragen musst.

Das sieht im Fall von uberspace-add-domain -m so aus:

The mailserver's configuration is now adapted; it is now active.
Now you can use the following record for your dns:
  MX -> irgendwas.uberspace.de
If you want to use our automx service, you'll also need:
  A autoconfig.juliasdomain.tld -> 12.34.56.78
  AAAA autoconfig.juliasdomain.tld -> 2002:0:0:0:0:0:c22:384e
  A autodiscover.juliasdomain.tld -> 12.34.56.78
  AAAA autodiscover.juliasdomain.tld -> 2002:0:0:0:0:0:c22:384e    

… und bei uberspace-add-domain -w so:

The webserver's configuration is adapted; it will get active within at most 5 minutes.
Now you can use the following records for your dns:
  A -> 12.34.56.78
  AAAA -> 2002:0:0:0:0:0:c22:384e

Die Daten, die dort raus fallen, musst du nun bei deinem Domainprovider eintragen. Viele haben dafür ein Webinterface, das kann zum Beispiel so aussehen (gehen wir hier mal davon aus, dass du nur juliasdomain.tld und www.juliasdomain.tld eintragen und E-Mails über deinen Uberspace abwickeln möchtest):

Name Type Value Prio TTL
A 12.34.56.78 3600
www A 12.34.56.78 3600
AAAA 2002:0:0:0:0:0:c22:384e 3600
www AAAA 2002:0:0:0:0:0:c22:384e 3600
MX irgendwas.uberspace.de 0 3600
autoconfig A 12.34.56.78 3600
autodiscover A 12.34.56.78 3600
autoconfig AAAA 2002:0:0:0:0:0:c22:384e 3600
autodiscover AAAA 2002:0:0:0:0:0:c22:384e 3600

Bitte beachte unbedingt, dass es sich bei diesen Werten um Beispiele handelt. Du musst die Daten, welche von uberspace-add-domain ausgegeben werden verwenden!

Ggf. müsstest du deren Support um Hilfe bitten. Nebenbei bemerkt ist es keine gute Idee, die Adresse aus dem Beispiel zu benutzen. Außerdem ist es gar es keine gute Idee, A-, AAAA-, und MX-Records zu behalten, die auf andere Adressen zeigen und zwar aus folgendem Grund: Die meisten Domainhoster haben hier einen Platzhalter eingefügt, der dann auf eine Seite zeigt, wo etwas wie „Dies ist eine neue Domain“ steht. Wenn du den Platzhalter eingetragen lässt und zusätzlich die IP von deinem Uberspacehost einträgst, wird es zum Glücksspiel, welcher der Einträge nun ausgeliefert wird.

Mit der DNS-Änderung wären dann juliasdomain.tld und www.juliasdomain.tld per Web erreichbar (wegen der A- und AAAA-Records); außerdem ließen sich E-Mail-Adressen …@juliasdomain.tld anlegen (dank des MX-Records).

Ein kleiner Ausflug zum Thema NS-Records: Der Nameserver wird im Regelfall vom deinem Domainregistrar betrieben. Es bringt genau gar nichts, hier eine unserer Serveradressen einzutragen, da das alle Einstellungen, die in den vorherigen Absätzen beschrieben werden, ad absurdum führen würde. Die Domain liegt ja nun eben nicht bei uns sondern bei einem externen Registrar und du stellst die DNS-Records ja eben nicht bei uns sondern bei einem externen Registrar ein. Im Zweifelsfall lasse die Einstellungen bitte so einfach, wie sie sind.

Domains auflisten und Fehlersuche

Zum Auflisten bereits aufgeschalteter Domains kannst du den Befehl uberspace-list-domains verwenden. Er versteht ebenso wie uberspace-add-domain die Flags -w (Domains aus der Webserver-Konfiguration auflisten) und -m (Domains aus der Mailserver-Konfiguration auflisten). Bei der Ausgabe der Mailserver-Konfiguration wird - falls vorhanden - ein Namensraum durch ein Leerzeichen getrennt mit ausgegeben; hier ein Beispiel der Ausgabe, wie es aussähe, wenn eine Domain ohne und eine Subdomain mit Namensraum aufgeschaltet ist:

[julia@amnesia ~]$ uberspace-list-domains -m

Die Ausgabe sieht wie folgt aus:

juliasdomain.tld
lists.juliasdomain.tld ml

Es funktioniert noch nicht so, wie du dir das vorstellst oder wie es sollte und du willst auf Fehlersuche gehen? mit dem Befehl dig kannst du bei deinem DNS-Provider (welcher in der Regel dein Internetprovider ist) nachfragen, welche DNS-Einträge hinterlegt sind.

Für den A-Record:

[julia@amnesia ~]$ dig juliasdomain.tld A +short

Die Ausgabe sieht wie folgt aus:

12.34.56.78

Analog dazu der AAAA-Record:

[julia@amnesia ~]$ dig juliasdomain.tld AAAA +short

Die Ausgabe sieht wie folgt aus:

2002:0:0:0:0:0:c22:384e

Und der MX-Record:

[julia@amnesia ~]$ dig juliasdomain.tld MX +short

Die Ausgabe sieht wie folgt aus:

0 irgendwas.uberspace.de

Bitte beachte, dass die Änderung von DNS-Einträgen einige Zeit brauchen kann, bis sie wirkt; dies hängt von der TTL-Einstellung - der maximalen Cachedauer für Antworten auf DNS-Anfragen - deines Domainproviders ab. Häufig liegt jene irgendwo zwischen einer und 24 Stunden.

Domains entfernen

Zum Entfernen von aufgeschalteten Domains kannst du den Befehl uberspace-del-domain verwenden. Er versteht ebenso wie uberspace-add-domain die Flags -w (Domain aus der Webserver-Konfiguration entfernen) und -m (Domain aus der Mailserver-Konfiguration entfernen). Um insofern die im allerersten Beispiel geschriebene Konfiguration wieder zu entfernen, müsstest du ausführen:

[julia@amnesia ~]$ uberspace-del-domain -d juliasdomain.tld -w -m
[julia@amnesia ~]$ uberspace-del-domain -d www.juliasdomain.tld -w

Domain registrieren

Nichts für ungut, aber registriere deine Domain bitte bei einem externen Registrar. Wir bieten diese Leistung aus guten Gründen nicht an. Es gibt einen großen Markt an Domain-Registraren, von denen wir keinen bestimmten empfehlen wollen – du bist frei in deiner Wahl. Bei dem Registrar deiner Wahl kannst du (hoffentlich) nach Lust und Laune Domains registrieren und DNS-Zonen verwalten. Weiter geht's dann wie oben auf der Seite beschrieben.

Ein Hinweis am Rande, da wir diesbezüglich doch recht viele Nachfragen erhalten: viele unserer Kunden registrieren ihre Domains bei InterNetworX (mit denen wir aber nichts weiter zu tun haben). Eine Empfehlung für einen bestimmten Registrar können und wollen wir an dieser Stelle aber nicht aussprechen.

Domain umziehen

Wie im Abschnitt Domain registrieren beschrieben bitten wir dich, einen externen Registrar zu wählen. Wenn du eine einst bei uns registrierte Domain transferieren möchtest, beachte bitte den Abschnitt Domain löschen.

Domain löschen

In der Vergangenheit haben wir auch Domainregistrierungen vorgenommen. Wenn du bei uns eine oder mehrere Domains registriert hast, die du nun löschen oder transferieren möchtest, so kannst du dich ganz einfach bei uns authentifizieren, indem du eine bestimmte Datei in dem Homeverzeichnis des Uberspace hinterlegst, über den die Domain bei uns berechnet wird:

Domaintransfer:

touch ~/authcode

In der Datei ~/authcode hinterlegst du nun noch die Domain(s), die du transferieren möchtest. Wir hinterlegen dort dann den/die Authcode(s).

Domainlöschung:

touch ~/domain_delete

Danach schickst du uns dann nur noch eine Mail an hallo@uberspace.de, in der du deinen Uberspace nennst und uns mitteilst, dass du eine dieser Dateien erstellt hast.

domain/verwalten.txt · Zuletzt geändert: 2016/06/06 15:44 von uber