Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

Was fehlt?

Es liegt in der Natur der Sache: Ein Wiki ist niemals fertig. Wir geben uns große Mühe, mit der Entwicklung Schritt zu halten; lassen Supportanfragen direkt in neue Artikel einfließen … aber auch wir sind nicht perfekt. Wenn du hier nicht fündig wirst: Nicht schmollen - Bescheid sagen! Unter hallo@uberspace.de steht dir unser Team gerne bereit. Hand drauf!

philosophy:datacontrol

Datenhoheit

Uberspace ist 2010 gestartet - dem Jahr, in dem nicht nur soziale Netzwerke groß wurden, sondern auch die breite Kritik und Sorge an deren Umgang mit Daten.

Klar ist: Umgang mit Daten ist immer Vertrauenssache; daran kann auch die offenste Datenschutzpolitik nichts ändern. Wer eine Datenauskunft nach Bundesdatenschutzgesetz von einer Firma verlangt, weiß natürlich nie, ob das auch wirklich alles an Daten war, und er erfährt auch nichts über Verknüpfungen mit anderen Daten. Formal wird hier nach legal und illegal unterschieden. Als Techniker können wir ganz pragmatisch ergänzen: Entscheidend ist letztlich, was technisch möglich ist. Einerseits, weil es nun mal nichts Neues ist, dass sich nicht jeder an alle Gesetze hält. Andererseits, weil Sicherheitslücken auch immer dazu führen können, dass Daten in die falschen Hände gelangen und missbraucht werden, selbst wenn sich alle Beteiligten größte Mühe im Umgang mit Daten geben.

Insofern wäre schon im Ansatz zum Scheitern verurteilt, würden wir einfach plakativ sagen: Hey, Google ist böse, wir sind gut, lagere deine Daten bei uns nicht bei denen. Wir müssen ganz sachlich festhalten, dass wir nun einmal nicht per se vertrauenswürdiger sind als jeder andere. Uns ist daher vielmehr ein Anliegen, dein Gefühl für Datenschutz zu stärken und die entscheidenden Fragen in dir zu wecken: Welche meiner Daten sind privat; welche sind öffentlich? Was bedeutet es, Daten irgendwo hochzuladen, zu veröffentlichen? Welche Folgen kann das haben; wer kann diese Daten mit welchen anderen Daten verknüpfen, und aus welchen Interessen heraus sollte das jemand tun?

Es hat seinen Grund, dass wir bei Uberspace.de keinen großen Wert auf ein Klicki-Bunti-Webinterface legen, bei dem du dir mit einem Klick ein Blog installieren kannst, sondern wir dir erklären, wie du das selbst tun kannst - auf dass dir dabei Zusammenhänge klarer werden: Aha, hier gibt es eine Konfigurationsdatei. Da steht dieses und jenes drin. Oh, hier gibt es jetzt eine Datenbank. Da stehen meine Blogposts drin. Mhm, wenn ich ein anderes Blog verlinkt, meldet mein Blog das per HTTP dorthin. Will ich das? Ups, mein Blog speichert die IP-Adressen aller meiner Besucher in einer Tabelle; ist das überhaupt erlaubt?

„Datenhoheit“ heißt letztlich auch: Wir betreiben unsere Systeme so offen wie möglich, damit deine Daten so geschlossen wie möglich sein können. Wir dokumentieren, welche Software wir einsetzen, und wie diese mit deinen Daten arbeitet. Wir geben dir einen vollwertigen SSH-Zugang, damit du dich frei im Dateisystem bewegen kannst und sehen kannst, was faktisch da so an Dateien liegt. Aus diesem Grund sagen wir auch: Uberspace ist nichts für Anfänger, die auch Anfänger bleiben wollen. Es ist sehr wohl etwas für Anfänger, die sich von uns Unterstützung erhoffen, mit der Zeit mündiger im Netz unterwegs zu sein als früher.

philosophy/datacontrol.txt · Zuletzt geändert: 2014/04/17 14:47 (Externe Bearbeitung)