Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

Was fehlt?

Es liegt in der Natur der Sache: Ein Wiki ist niemals fertig. Wir geben uns große Mühe, mit der Entwicklung Schritt zu halten; lassen Supportanfragen direkt in neue Artikel einfließen … aber auch wir sind nicht perfekt. Wenn du hier nicht fündig wirst: Nicht schmollen - Bescheid sagen! Unter hallo@uberspace.de steht dir unser Team gerne bereit. Hand drauf!

uberspace2uberspace
Alle Anleitungen in diesem Wiki beziehen sich auf Uberspace 6. Die Dokumentation für U7 findest du im neuen Manual. Im Lab findest du außerdem von Usern erstellte Anleitungen für verschiedene Projekte.

Uberspace 6 basiert auf CentOS 6, welches ab Ende 2020 keine Updates mehr bekommt. Wir raten dir, bis dahin auf Uberspace 7 umzuziehen. Eine Anleitung zum Umzug findest Du hier: uberspace2uberspace

Ende des Jahres endet der Support für CentOS 6 - dem System, auf dem Uberspace 6 basiert. Da wir Systeme ohne Updates aus Sicherheitsgründen nicht weiter betreiben können, musst du deinen Account bis dahin auf einen Uberspace 7 Account migrieren.

Über das Dashboard hast du die Möglichkeit, einen U7-Account mit gleichem Usernamen auf einem neuen Server anzulegen. Wenn du möchtest, kannst du anschließend mittels uberspace-move-account weitgehend automatisiert die Inhalte und Einstellungen vom alten auf den neuen Server übernehmen. In den meisten Fällen wird trotzdem noch ein wenig Nacharbeit nötig sein, denn unter U7 wurden einige Dinge grundsätzlich anders gelöst, als unter U6.

Diese Unterschiede und eventuell notwendige Handarbeit haben wir in diesem Artikel für dich dokumentiert.

Wichtige Unterschiede

  • Solltest du Domains über uns registriert haben, so musst du diese vor dem Umzug zu einem externen Anbieter umziehen oder kündigen. Mit Uberspace 7 verabschieden wir uns endgültig aus dem Domaingeschäft und schneiden alte Zöpfe ab. Neue Domains können schon lange nicht mehr über uns registriert werden.
  • Unter U7 stehen dir DSPAM und SpamAssassin nicht von Haus aus zur Verfügung. Solltest du diese in einem maildrop-Filter verwendet haben so musst du diesen anpassen und die entsprechenden xfilter-Zeilen löschen oder auskommentieren. Tust du das nicht, können Mails an dich nicht zugestellt werden und gehen nach einiger Zeit als unzustellbar zurück an den Absender!
  • Weggefallen sind außerdem die Mail-Namespaces, mit denen verschiedene Mail-Domains auf demselben Uberspace getrennt werden konnten. Solltest du Mail-Namespaces einsetzen kannst du entweder die Mailboxen zusammenführen bevor du uberspace-move-account ausführst oder die Mail-Domains auf verschiedene Uberspaces aufteilen, wobei du dann auf uberspace-move-account verzichten musst.
  • Unter U6 haben wir einiges an Legacy-Software wie PHP 5.x weiterhin bereitgestellt, obwohl das durch die fehlenden Updates ein Sicherheitsrisiko für deine Seite darstellt. Unter U7 wird Legacy-Software nach Erreichen des End of Life (EOL) deinstalliert, so steht z.B. PHP in den aktuellen Versionen 7.2, 7.3 und 7.4 zur Verfügung.
  • Anstelle der daemontools kommt supervisord zum Einsatz, um Dienste zu verwalten.
  • Services, die einen eigenen Webserver mitbringen, kannst du ohne Umwege an unser Webfrontend klemmen. Der Umweg über eine Apache .htaccess fällt weg. Das gilt auch für Dienste, die via CGI und FastCGI ausgeführt werden. Diese müssen umgebaut werden, damit sie mit Uberspace 7 funktionieren.
  • Wir kümmern uns um die HTTPS-Zertifikate und den Bezug über Let’s Encrypt, du musst hier in Zukunft nichts weiter tun. Wenn du in deinem Uberspace einen Let's Encrypt Cronjob hast, solltest du ihn nach dem Umzug entfernen.
  • Die User-Domain wird vom Hostnamen entkoppelt, künftig entspricht die von uns bereitgestellte Domain dem Schema user.uber.space.

Was ist zu tun?

Viele Inhalte wie ein aktuelles Wordpress werden auf Uberspace 7 ohne Änderungen einfach weiterhin funktionieren. Für manches ist aber ein wenig Handarbeit notwendig.

Aufräumen

Vor jedem Umzug sollte man gründlich aufräumen, dann muss man weniger tragen. Bei deinem Umzug von U6 auf U7 gilt das gleiche: Schau dir vorher noch mal an, ob du wirklich alles mitnehmen willst, miste deine Postfächer aus und räume vergessene Experimente weg.

Domains umziehen oder kündigen

Da wir keine uns vor langer Zeit aus dem Domaingeschäft zurückgezogen haben, kannst du deine Domains nicht zu U7 mitnehmen. Der Umzug zu einem anderen Registrar ist aber recht schmerzfrei: Du hast im Dashboard die Möglichkeit, dir Authcodes für deine Domains generieren zu lassen und sie damit umzuziehen. Die Account-Migration kann erst beginnen, sobald keine Domains mehr mit deinem Account verknüpft sind. Das gilt nur für Domains, die du über uns registriert hast, wenn deine Domains bereits bei einem externen Anbieter liegen, entfällt dieser Schritt natürlich.

Namensraum auflösen / Mailboxen zusammenführen

Mailboxen die zu einer Domain in einem Namensraum gehören beginnen immer mit dem Namen dieses Namensraums, gefolgt von einem Bindestrich (Minuszeichen) und dem eigentlichen Mailboxnamen. Hast du also zum beispiel einen Namensraum namens web für die Domain petramueller.tld und einen zweiten Namensraum namens blog für petrasblog.tld eingerichtet und auf beiden Domains je eine Mailadresse namens hallo@…, so heißen die dazugehörigen Postfächer web-hallo und blog-hallo.

Da wir mit U7 keine Namensräume mehr anbieten, musst du die Mailboxen zusammenführen oder auf mehrere Spaces aufteilen. Um den Namensraum aufzulösen kannst du beide Postfächer in ein gemeinsames überführen, dass dann nur noch hallo heißt.

vadduser hallo
rsync -rtu ~/users/web-hallo/ ~/users/hallo/
rsync -rtu ~/users/blog-hallo/ ~/users/hallo/

Da in den Mailbox-Ordner auch die Indexdateien für den Mailserver liegen, stimmen diese nun vermutlich nicht mehr. Die einfachste Lösung hierfür ist, die Indexdateien zu löschen. Sie werden automatisch neu angelegt.

find ~/users/ -name “dovecot*” -delete

Services

Services, die bisher unter den daemontools liefen, müssen auf supervisord angepasst werden. Du kannst dir mit folgendem Befehl anschauen, was du an Services eingerichtet hast:

svstat ~/service

Anschließend gehe für jeden Service die folgenden Schritte durch:

  • Ist der Service überhaupt noch notwendig und in Verwendung?
  • Lege wie im Manual dokumentiert eine .ini-Datei für den Service an.
  • Welches Binary wird mit welchen Parametern ausgeführt? Kopiere den Inhalt der exec-Zeile exklusive exec in die command=-Zeile.
  • Welche Environment-Variablen werden gesetzt? Konvertiere die Variablen in eine environment=-Zeile.
  • Starte den Service wie im Manual beschrieben.
  • Prüfe mit supervisorctl status und supervisorctl maintail, ob der Service läuft.

MariaDB

Gehörst du zu den Usern, die von uns bereits Zugang zu einem MariaDB-Server bekommen haben weil unsere MySQL-Version unter Uberspace 6 zu alt war? Dann dumpe dir diese bitte manuell:

mysqldump --defaults-file=~/.my.mariadb.cnf --all-databases > maria.sql

RewriteRules mit Proxy

Wenn du Services betreibst, die auf einem eigenen Port lauschen und an den Webserver angebunden werden müssen, so hast du das bisher vermutlich über eine .htaccess gelöst. Unter Uberspace 7 kannst du deine Dienste direkt an unser Webfrontend klemmen. Achte darauf, den Service so zu konfigurieren, dass er auf allen Interfaces lauscht: 127.0.0.1, localhost oder ::1 müssen auf :: oder 0.0.0.0 geändert werden. Wenn du dir unsicher bist, wie du hier vorgehen sollst, wird doch mal einen Blick in unser Lab, in dem wir Guides inklusive Konfiguration für viele Programme bereit stellen.

Crontab und Let’s Encrypt

Überprüfe deine Cronjobs. Die Automatisierung von Let’s Encrypt übernehmen wir mit Uberspace 7, solltest du das Beziehen von Zertifikaten unter Uberspace 6 über deine Crontab automatisiert haben, kannst du den Eintrag löschen.

Account migrieren

Wir stellen ein Tool bereit, was die Daten deines U6-Accounts auf deinen U7-Account kopiert. Bitte führe dazu auf deinem U6-Uberspace aus:

uberspace-move-account -u <username>

Das Script übernimmt folgende Dinge:

  • es trägt auf deinem U7-Account die Domains deines U6-Accounts ein
  • es synchronisiert dein Home-Verzeichnis sowie /var/www/virtual/<username>
  • es dumpt deine MySQL-Datenbanken und spielt die Dumps unter U7 wieder ein, und es übernimmt dein bestehendes MySQL-Passwort
  • es prüft einige Dinge, die unter U7 nicht mehr oder anders funktionieren, und weist dich darauf hin

Von deinem U6-Account wird ausschließlich gelesen. Deine Daten dort bleiben unangetastet.

Nach dem Umzug

DNS-Records

Unser Migrationstool informiert dich über die zu setzenden DNS-Records. Die musst du bei deinem Domainprovider anpassen, sonst zeigen deine Domains nicht auf den neuen Account.

MariaDB

Wenn du Datenbanken von unserem MariaDB-Server gedumpt hast, spiele sie nach dem Umzug im neuen Account wieder ein:

mysql <username> < maria.sql

Mailinglisten

Hast du ezmlm Mailinglisten so musst du in deinem neuen Account zunächst ezmlm-idx installieren und dann folgendes ausführen:

ezmlm-make -+ /home/$USER/ezmlm-<liste> /home/$USER/.qmail-<liste> <liste> <domain>

Wenn’s nicht klappt

Deine Webseiten werden nicht ausgeliefert

Schau in die Logs. Für den Webserver unter Uberspace 7 musst du diese zuerst aktivieren. Das gleiche gilt für PHP. Alle deine supervisord-Services schreiben automatisch Logs.

Wir haben SELinux aktiviert. Dies spielt insbesondere im Webserver-Kontext eine Rolle. Wenn du Dateien und/oder Ordner mit dem falschen SELinux-Kontext im DocumentRoot ablegst, kann der Webserver diese nicht lesen. Mit diesem Befehl kannst das in Ordnung bringen:

restorecon -R /var/www/virtual/$USER

Es kommen keine Mails an

Überprüfe deine .qmail-Dateien. Wenn du bei U6 einen Spamfilter eingerichtet hast, musst du diesen auf jeden Fall umbauen, in dem du z.B. den Spamfilter für U7 aktivierst.

Mails können nicht abgerufen werden

Wir überprüfen mit Uberspace 7 den MX-Record der Domain, bevor wir sie für den E-Mail-Empfang freigeben. Solange dieser also nicht auf deinen neuen Account zeigt, wirst du dich nicht mit <postfach>@<domain> anmelden können. Zum testen kannst du alternativ <postfach>@<username>.uber.space in deinem E-Mail-Client verwenden.

uberspace2uberspace.txt · Zuletzt geändert: 2020/07/03 14:28 von uberspace